Fassadenimprägnierung für Putz und Klinker – Kosten und Tipps | 4everDry

Fassadenimprägnierung für Putz und Klinker – Kosten und Tipps

Eine Fassadenimprägnierung ist vor allem dann sinnvoll, wenn das Haus besonders stark äußeren Einflüssen ausgesetzt ist. Das ist zum Beispiel bei freistehenden Häusern der Fall. Sie erleiden durch das Wetter meist besonders starke Abnutzungen. Denn Wind und Regen treffen hier ungebremst auf die Fassade des Hauses. Wenn hier nicht rechtzeitig gehandelt wird, kann es zu starken Schäden kommen. Zunächst einmal wird die Hauswand durch den Wechsel zwischen Nässe und Trockenheit mit der Zeit porös. Dies kann unter Umständen sogar die Statik des Gebäudes gefährden. Außerdem kommt es häufig vor, dass sich die Feuchtigkeit durch die Hauswand saugt. Dann bildet sich auf der Innenseite meist eine nasse Wand. Das wiederum kann zu Schimmel führen und die Gesundheit beeinträchtigen. Falls Sie also bereit eine gewisse Abtragung Ihrer Fassade bemerkt haben sollten, ist eine Fassadenimprägnierung auf jeden Fall sinnvoll.

Welche Lösungen gibt es?

Die häufigste Lösung für eine Fassadenimprägnierung ist es, die Hauswand mit einer speziellen Flüssigkeit zu besprühen. Diese Flüssigkeit wird Hydrophobierung genannt. Die Durchführung ist relativ leicht. In den meisten Fällen wird kein Gerüst oder ähnliches benötigt. Eine normale Leiter ist vollkommen ausreichend. Die Hydrophobierung kann dann mittels eines Sprühgerätes aufgetragen werden. Hierzu können Sie zum Beispiel eine einfache Gartenspritze verwenden. Achten Sie darauf, dass es ca. zwei Tage vor der Imprägnierung nicht geregnet hat. Die Fassade sollte nämlich trocken sein.

Wieviel kostet eine Fassadenimprägnierung?

Mit welchen Kosten zu rechnen ist, hängt ganz davon ab, wie groß die zu imprägnierende Fläche ist. Generell lassen sich aber ungefähre Schätzungen vornehmen. Dabei setzen sich die Kosten wie folgt zusammen. Hydrophobierungsflüssigkeit kostet in der Regel zwischen 15 und 20 Euro pro Liter. Meist reichen 0,5 Liter für einen Quadratmeter aus. Für eine Fläche von 80 Quadratmetern können Sie also etwa mit Kosten von 1400 Euro rechnen.